NEWS

footer

1970
Zum dritten Mal heißt Deutschlands „Fußballer des Jahres“ Uwe Seeler.
 
1972
1. Mai: HSV-Legende Uwe Seeler nimmt vor 72.000 Zuschauern im Volksparkstadion Abschied vom aktiven Fußball mit einem Spiel gegen eine internationale Auswahl.
 
1972-1974
Das Volksparkstadion wird für die bevorstehende Fußball-Weltmeisterschaft 1974 in Deutschland umgebaut.
 
1972
Manfred Kaltz gehört zum Olympia-Aufgebot der Spiele von München.
 
1973
24. April: Willi Schulz bestreitet sein Abschiedsspiel. Vor 32.000 Zuschauern unterliegt der HSV einer Welt-Auswahl mit 2:5.
6. Juni: Der HSV gewinnt durch ein 4:0 (Memering, Nogly, Hönig, Hidien) gegen Borussia Mönchengladbach den Deutschen Ligapokal.
26. November: Dr. Peter Krohn wird neuer Präsident
 
1974
17. August: Das Pokalfinale in Düsseldorf gewinnt Frankfurt mit 3:1 (Björnmose) gegen den HSV.
 
1976
26. Juni: Zweiter Pokalsieg durch ein 2:0 (Nogly, Björnmose) über Kaiserslautern in Frankfurt.
 
 
1977
11. Mai: Der erste große internationale Erfolg. Mit einem 2:0 (Volkert, Magath) über den RSC Anderlecht gewinnt der  HSV in Amsterdam den Europapokal der Pokalsieger.
25. Mai: Dr. Peter Krohn verpflichtet den Weltstar Kevin Keegan vom FC Liverpool.
 
1978
1. Januar: Günter Netzer wird Manager.
1. Juli: Branko Zebec wird Trainer.
 
1979
9. Juni: Der HSV wird zum ersten Mal seit Einführung der Bundesliga Meister.

HSV total!
Seite wird geladen!

Bitte aktivieren Sie Javascript und Cookies!

Um die volle Funktionalität der Webseite zu erhalten, benötigen Sie Javascript und Cookies.
Weitere Hinweise hierzu erhalten Sie auf unserer FAQ-Seite und im Impressum.

Upps!

"

Ihr System erfüllt leider nicht die nötigen Anforderungen.
Bitte folgende Einstellungen überprüfen:

  • Javascript und Cookies müssen aktiviert sein
  • der Browser darf sich nicht im "Privat" Modus befinden
'
'


Anlässlich des 125. Geburtstages wird es eine eigene Merchandising-Kollektion geben. Wie Sie ein Teil der Geschichte tragen können, erfahren Sie hier.  Mehr
Alles zur Jubiläums-Kollektion